charcodelpalo.com

Blog Charco del Palo


Charco del Palo in Zeiten des Coronavirus

 
Blog Charco del Palo
Bisher habe ich mich hier in meinem Blog sehr still verhalten angesichts der derzeitigen Situation rund um das Coronavirus, obschon wir hier vor Ort natürlich sehr betroffen von der derzeitigen Situation sind. Das lag einerseits daran, dass ich nicht unnötigerweise Sorgen oder Ängste bei unseren Feriengästen verbreiten wollte, und andererseits auch daran, dass wir alle Hände voll zu tun hatten die letzten Wochen, um die Situation abzuwickeln. Jede Menge Flugänderungen, Umbuchungen, Stornierungen, Vorzeitige Abreisen, Gäste die wieder vom Flughafen zurückkommen weil ihr Flug storniert wurde, Mietwagen Verträge mussten geändert werden etc...

Nun kann ich ja aber wohl nicht mehr schweigen mit unseren Ferienapartments hier.

Seit 14. März (das sind jetzt mehr als zwei Wochen) gilt in Spanien so etwas wie Ausgangssperre, die Menschen die hier leben, auch die Feriengäste die noch am Platz waren, durften nur noch zum Arzt, zur Apotheke, zum Supermarkt oder zum Zigaretten kaufen (!) fahren. Bei Fahrten zum Arbeitsplatz musste dies vom Arbeitgeber bestätigt werden. Ach ja, und mit dem Haustier durfte man Gassi gehen...

Ab Morgen (31.03.) wird darüber hinaus das Ausgangsverbot noch einmal verschärft. Alle Unternehmen in nicht wesentlichen Sektoren - also auch wir - müssen Ihre Mitarbeiter nach Hause schicken. Dies soll vorerst bis zum 9. April so gelten, wobei hier in Spanien wenige daran zweifeln, dass dies nochmals verlängert werden wird.

Autovermieter legen tausende Mietwagen still um die Kosten in Grenzen zu halten. Apartmentanlagen werden "eingemottet" und weitestgehend vor Einbrüchen und möglichen Plünderungen geschützt, so auch wir. In der Branche werden Zeiträume von 2-3 Monaten angesprochen bis der Tourismus möglicherweise wieder beginnen kann. Einige Optimisten rechnen noch mit Mai.

Während der zweiten Märzhälfte wurde es in unseren Ferienapartments immer ruhiger. Die Gäste mussten alle, unter zum Teil unschönen Bedingungen, bis spätestens 26. März ihre Apartments verlassen, im Besten Fall mit einem Flug nach Hause, im ungünstigsten Fall mit der "Einweisung" in ein kontrolliertes Hotel, aber dies musste Gottseidank niemand unserer Gäste erleiden.

Einige ganz wenige Gäste haben sich in private Unterkünfte eingemietet und dort in "Hausarrest" begeben, dies ist nach Rücksprache mit der Polizei in Ordnung.

Ich wünsche allen Menschen auf dieser Welt, dass dieser Zustand so bald als irgend möglich zu Ende geht, und dass uns eine Rückkehr in ein "normales" Leben wieder erlaubt wird!

Ich bitte auch alle Menschen darum, sich wirklich über diesen Virus zu informieren, es gibt viele Mediziner, Virologen und Pandemie Experten, auch solche die nicht für die Pharmaindustrie arbeiten und sich von daher trauen Dinge zu sagen, die andere verschweigen. Bitte bilden Sie sich eine eigene Meinung!

2 Kommentare:
Ute Wich:
Wir wünschen Ihnen und uns, dass diese Surrealität bald vorüber ist und wir bald - ohne ein schlechtes Gewissen zu haben - wieder die Welt und das schöne Lanzarote genießen können. Bleiben Sie gesund!

Alexander:
Danke! Ich wünsche auch allen Gesundheit!


Kategorien:
Keywords: Charco del Palo, Zeiten, Coronavirus
gepostet: 30.03.2020